1_Bezirksarbeitnehmertag_SE-SR_2021_3

Beim heutigen Generalarbeitnehmertag in den Bezirken der Freiheitlichen Arbeitnehmer Oberösterreich wurden die Wahlvorschläge der jeweiligen Bezirke mit überwältigender Mehrheit bestätigt. „Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Pandemiebedingt ist es diesmal erforderlich die Wahlen per Briefwahl bzw. Email durchzuführen. Obwohl diese Art der Durchführung für uns Neuland war, konnten wir eine reibungslose Abwicklung sicherstellen. Ich bedanke mich […]

Weiterlesen...
FAMAN_Knoll

Klare Worte findet der Landesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer, AK-Vorstand Gerhard Knoll vor dem Hintergrund des Ergebnisses der Abstimmung im MAN-Werk in Steyr, wonach sich 63,9 Prozent der Belegschaft gegen das Übernahmeangebot von Siegfried Wolf ausgesprochen haben: „Steyr ist ein wichtiger Teil unseres heimischen Industrie- und Wirtschaftstandortes Oberösterreich, MAN ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Von […]

Weiterlesen...
1_Bezirksarbeitnehmertag_SE-SR_2021_3

BR Patrick Breitwieser beim Bezirksarbeitnehmertag in Steyr zum neuen FA-Bezirksobmann gewählt Im Beisein des Landesobmannes der Freiheitlichen Arbeitnehmer OÖ (FA) AKV BR Gerhard Knoll wurde der 29-jährige Betriebsrat der BMW Steyr Patrick Breitwieser beim Bezirksarbeitnehmertag unter Einhaltung sämtlicher momentan geltender Corona-Verordnungen zum neuen FA-Bezirksobmann von Steyr-Stadt und Steyr-Land gewählt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter die Landtagsabgeordnete Evelyn […]

Weiterlesen...
Kroiss_AKGebaude

OÖ Landtag beschließt schwarz-blaue Bundesresolution zur Implementierung des „Early Intervention“- Modells beim AMS „Die Bundesregierung soll rahmenrechtliche Maßnahmen im Bereich des AMS beschließen, um die sogenannte ‚Early Intervention‘ verstärkt zu forcieren und die freiwillige Arbeitslosenfrühmeldung besser nutzbar und bekannter zu machen“, sagt der freiheitliche Arbeitnehmersprecher und Arbeiterkammerrat LAbg. Rudolf Kroiß in der heutigen Landtagssitzung zu […]

Weiterlesen...
FAArtikelbild_MAN2

Standortsicherungsvertrag war das Papier nicht wert, auf dem er steht. Seit Monaten steht im Raum, dass MAN Umstrukturierungen plant und dadurch tausende Arbeitsplätze im Großraum Steyr verloren gehen. Dass nun das worste-case Szenario einzutreten scheint und tatsächlich das gesamte Werk in Steyr zur Disposition steht, ist als wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Kahlschlag für den Wirtschaftsraum Steyr […]

Weiterlesen...